SWIPRA Corporate Governance Umfrage 2015


SWIPRA Corporate Governance Umfrage


Bei GV-Abstimmungen über Managementvergütung stehen Aufwand und Ertrag nach den Erkenntnissen der dritten Corporate-Governance-Umfrage des Schweizer Stimmrechts­beraters SWIPRA in einem ungünstigen Verhältnis. Obwohl das Thema bei allen befragten Markt­teil­neh­mern – Pensionskassen, institutionellen Vermögensverwaltern im In- und Ausland sowie SPI® Unternehmen – während der GV-Saison 2015 viel Zeit beanspruchte, sieht keine der Gruppen die Vergütung als wichtigsten Werttreiber in Unternehmen. Generell stehen alle Gruppen weiteren Regulierungsschritten in der Gover­nance kritisch gegenüber. Uneinigkeit herrscht hinsichtlich der Bedeutung der Stimm­rechts­aus­übung: Im Gegensatz zu institutionellen Vermögens­verwal­tern sehen Pensions­kassen nur einen geringen Wert in der Wahrnehmung des Stimmrechts.

Die Präsentation zur Umfrage finden Sie hier.

Die Medienmitteilung finden Sie hier.

Zurück Andere Neuigkeiten
© 2017 by SWIPRA | Design & hosting by toweb GmbH Kontakt | Impressum | DSVGO